La Sardina Madagascar Pinguin Edition


Während viele sich gestern selbst verkleideten und bunt anmalten, nutzte ich meine bastel-ambitionierten 5 Minuten um eine La Sardina umzugestalten. Wir erinnern uns alle an das tolle Gewinnspiel von Lomography zur Photokina, zusammen mit das Telefonbuch… (Wer in diesem Satz Ironie findet… ähm) Auf jeden Fall habe ich dort eine ganze Menge Kameras gewonnen, von denen ich einige weiterverschenkt habe, zum Beispiel an Lomoherz, Lottigrafie und die NKFOM Jungs (die sie ebenfalls weiterverschenkt haben), es sind aber auch noch einige da! Gestern habe ich dann endlich mal eine in ihre Einzelteile zerlegt, nach dem ich wirklich lang darüber gegrübelt habe, was ich mit ihr machen will. Wer mich kennt weiß, dass ich Die Fantastischen Vier und Pinguine sehr gerne mag, die perfekte Kombination aus beidem sind die Madagascar Pinguine! Ich habe mir also bei Amazon die Madagascar Servietten bestellt und zum ersten Mal so etwas wie „Servietten-Technik“ ausprobiert.

Die Kamera auseinander zu bauen war gar nicht so einfach (zum zusammen bauen komme ich gleich erst…), dabei hat mir auf jeden Fall diese Anleitung sehr gut geholfen. Danach habe ich die Servietten zurecht geschnitten und mit Hilfe von Puzzlekleber (funktioniert genauso wie Servietten-Kleber und war noch vorhanden) auf die Rückseiten der Teile aufgeklebt, damit das Muster nicht durch scheint. Schwieriger wurde es beim Rahmen, hier musste man etwas improvisieren, den Kleber habe ich immer mit einem Föhn getrocknet, damit es schneller geht.


Nach einer kleinen Pause ging es am Nachmittag dann an ans zusammen bauen. Die Teile waren schnell wieder angebracht und die Rahmen verschraubt, und dann? Wo kommen die ganzen Schrauben im Plastikteil am Objektiv hin? Die passen ja nirgends? AHHH? Naja, ich habe das Teil dann kurzerhand mit Sekundenkleber festgeklebt, who cares about Schrauben! Hält! 😉

Wetter-, Wasser- und Taschenfest ist die Kamera wahrscheinlich eher nicht, aber im Regal macht sie sich ganz gut! Für Fotos werde ich dann wohl lieber eine normale Sardina nehmen!

Wer Lust hat, eine Sardina umzugestalten oder mit ihr in die analoge Fotografie eintauchen möchte kann mir gerne schreiben und mir ein Tauschangebot unterbreiten 🙂

Advertisements

14 Gedanken zu “La Sardina Madagascar Pinguin Edition

  1. Tolle Idee! Ich hab ja auch noch so eine hier rumfliegen.. finde das Design dann aber doch gar nicht so übel. Wenn ich allerdings so viele hätte, wie du, hätte ich die bestimmt auch schon modifiziert.
    Macht man bei Serviettentechnik eigentlich auch nochmal eine Schicht Kleber über die Serviette, damit das etwas besser hält?

  2. Yes! Voll geil! 😀
    Ich hatte am Ende das gleiche Problem mit den Schrauben, haha, aber ans festkleben hab ich mich dann doch nicht getraut… (und wie ich mich kenne, werd ich sie wahrscheinlich eh noch ein paar mal umkleiden..)
    Tolles Design, genial! Solltest du bei Lomography posten 😉
    Schönes Wochenende!

    1. Was hältst du von einer selbstgenähten Kameratasche? 🙂
      Oder: ich habe dich auf ein paar Fotos mit einer Mütze gesehen. Würd sonst vorschlagen dir eine Boshi zu häkeln, aber das ist vll nicht die richtige Jahreszeit dafür?! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s