Auslaufen aus New York

Auf das Auslaufen aus dem New Yorker Hafen waren alle ziemlich gespannt, und es war auch wirklich schön – nur wenn man ehrlich ist, konnte es so im Nachhinein nicht mit dem Einlaufen zwölf Tage später mithalten. Das konnte man zu diesem Zeitpunkt ja aber noch nicht wissen. Bei schönstem Sonnenschein waren wirklich alle Passagiere auf dem Deck und schauten zu, wie sich die Luna ihren Weg durch den Hudson River bahnte, vorbei an der Skyline und der Freiheitsstatue Richtung Verrazano-Narrows Bridge.
Danach hieß es erst mal die kaputt gelaufenen Füße schonen und die Sonne, wenn auch noch bei frischen Temperaturen, genießen. Mit jedem Meter weiter Richtung Süden wurde die Luft besser und die Temperatur angenehmer, auch wenn man den ersten Seetag noch nicht im Bikini verbringen konnte, wie ich es mir eigentlich wünschte. Hier das ganze festgehalten in digitalen und analogen Fotos, zum ersten Mal in Galerie-Form, draufklicken für größere Ansicht und Kommentare!

Advertisements

4 Gedanken zu “Auslaufen aus New York

    1. So konkret kann man das gar nicht sagen, wir haben rund 2 Jahre vor Abflug mit den Ideen begonnen, von da an hab ich auch mit sparen angefangen… Allerdings ist so eine Schiffsreise auch gar nicht so teuer, wie man sich das immer vorstellt und es gibt da auch echt gute Angebote!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s