NYC – Empire State Building at Night

Das Empire State Building ist ein wahrer Mythos, allein durch sein prägendes Bild in der Stadtskyline, ganz zu schweigen von diversen Filmen und Serien. Mit dieser glorifizierten, romantischen Vorstellung liefen wir also nach der Dämmerung zum Empire, und ich war dann irgendwie sehr enttäuscht. Natürlich nicht vom Ausblick, aber vom Rest. Zuallererst sind wir zum NY Skyride im Empire, einer interaktiven Fahrt durch die Stadt. Ganz ehrlich habe ich schon lange nicht mehr so etwas schlechtes erlebt, hätten wir vorher gelesen, dass es von 1995 ist, hätten wir uns die Stunde Zeit gespart. Immerhin war es „umsonst“ also in unserer New York Card inklusive, normal kostet es wohl über 40 Euro, Geld und vor allem Zeit, die man sich sparen sollte!
Zuerst mussten wir durch ganz viele große, leere Räume, in denen man Menschen hätte stapeln können, zum Glück war nicht so viel los und wir konnten einfach durch… Aber allein der Weg, ohne anzustehen, dauerte über eine halbe Stunde. Mit dem Aufzug ging es dann aufwärts, nicht so spektakulär wie im Top of the Rocks, man merkt dem Empire seine Jahre deutlich an. Oben angekommen suchte ich gleich die Tür nach draußen, vor der Tür standen gefühlte 3000 Japaner, die sich alle an die Brüstung drängten, um schlechte Fotos (bei Nacht) mit ihren Handys zu machen. Man wurde ständig angeschubst, weg gedrängelt und stand bei Fotos im Weg. Nach vier Tagen Hardcore New York war meine Geduld und meine Nerven an diesem Punkt erschöpft. Für diesen Zustand bin ich dann aber doch mit meinen Fotos mehr als zufrieden.


Als ich schon gehen wollte, wurde ich genötigt doch noch einen Film in meine extra mitgeschleppte Kamera zulegen. Ich suchte bei absoluter Dunkelheit den Film mit der höchsten Iso raus, fummelte mit bereits kalten Fingern den Film in die Horizon (alle, die diese Kamera besitzen wissen wie schwierig das sein kann) und bahnte mir einen Weg durch die Japaner. Ich stellte die Horizon auf die höchsten Werte und drückte sie fest auf die Brüstung, für den Belichtungsmesser war es einfach zu dunkel. Der Rest war hoffen und bangen.

Wieder auf der Straße war die Stimmung wieder besser und das Gefühl von der New York-Überdosis war wieder verflogen. Sogar als mich Leute ansprachen, auf ein Hochhaus zeigten und fragten, ob das das Empire wäre, schickte ich sie nicht in die falsche Richtung zum falschen Haus sondern war nett und freute mich, dass mich jemand für keinen Touri hielt. Das selbe war mir schon mal am Vormittag passiert, als mich eine Frau am Zebrastreifen ansprach, ob ich wissen würde, wo eine Firma sei und ich antwortete ihr, dass ich froh sei, wenn ich die richtige U-Bahn finden würde und wir lachten beide.
Zum Abschluss des Tages gab es bei Bucca di Beppo am Times Square eine super leckere Pizza in cooler Location, von dieser Kette hatte ich noch nie was gehört, war aber wirklich sehr lecker, bevor ich mit kaputten Füßen zum letzten Mal erschöpft in mein New Yorker Bettchen schlüpfte.

Advertisements

4 Gedanken zu “NYC – Empire State Building at Night

  1. Als ich die Überschrift las, musste ich auch sofort an Schlaflos in Seattle denken 🙂 Aber deinen Fotos sieht man den Stress/die kleine Enttäuschung absolut nicht an, GANZ im Gegenteil! So schön, so großartig, das letzte ist ja auch der Hit!
    (Und das Horizon Bild mag ich auch sehr sehr gerne;)
    Sag nicht, deine Reise ist jetzt vorbei? 😦

    1. Du hast Recht, ich hätte auch mal ein Foto von der Menschenmenge machen sollen, aber danach war mir in dem Moment so rein garnicht…
      Leider ja, jede Reise geht mal vorbei, auch in der Nachberichterstattung 😦 (Aber vielleicht hab ich noch einen klitzekleinen Post, wer weiß das schon :P)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s