Ach, das Meer. Schon einfach immer die Antwort auf alles

img_4532

 

Ach, das Meer. Schon einfach immer die Antwort auf alles. Man schaut drauf und wird ganz ruhig. Wald dagegen nervt ja mit seinem ewigen Geraschel und Geschmatze, die Waldgeräusche sagen: Ich war, ich bin, ich werde – das an den Strand klatschende Meer aber sagt immer nur: Mir egal, mir egal, mir egal. Das Meer ist in der Natur eindeutig der Punk.

(Panikherz – Benjamin von Stuckrad Barre)

Diese Zeilen las ich passenderweise auf dem Meer und sie passen einfach perfekt. Ich kann einfach nicht ohne. Und wer fragt „Schon wieder Schiff? Ist doch immer das gleiche“ war noch nie dort, denn es ist nie das gleiche. Diesmal ging es spontan für eine Woche auf die Nordsee. Keine traumhafte Karibik, kein warmes Mittelmeer, sondern nordische Nordsee. Und dann hatten wir eine der besten Wochen überhaupt: Fast jeden Tag Sonnenschein und 30 Grad und das ganze im September.
Diesmal ging es mit AIDA Prima los, dem ganz neuen Schiff, vor dem ich immer etwas Ehrfurcht hatte. In meinem Gefühl war es immer viel zu groß und viel zu viele Menschen. Und dann war es einfach mal komplett perfekt. Die Menschen haben sich dort so gut verlaufen wie nirgends zuvor, kein Liegenreservieren, kein Sardinen-Liegen am Pool, kein Gedrängel beim Essen.
Die Route war auch richtig schön, wir haben viel gesehen und erlebt, auf viele verschiedene Arten. In den nächsten Wochen wird es hier Fotos vom Stonehenge, Salisbury, Etretat, Honfleur und Amsterdam geben. Und vielleicht auch die Antwort auf die Frage warum es keine Fotos aus Belgien geben wird.

Als Kamerabegleiter setzte ich auf die gleiche Auswahl, mit der ich schon ein Jahr zuvor im Mittelmeer unterwegs war, da sie für mich einfach eine gute Kombination bilden:
Digital: Canon Eos 60D, Action Cam und iPhone
Analog: LC-Wide und Horizon.

Das erste was ich auf dem Schiff tat: Ich begab mich auf die Suche nach den Infinity Pools, etwas, was ich mega am neuen Schiff fand. Und so saß ich das erste Mal nachmittags um halb 3, während die meisten Leute noch eincheckten, das erste Mal in diesem wunderbaren Mini-Pool und blickte auf den Hamburger Hafen und die Prima. Okay, der Ausblick sollte sich in den kommenden Tagen noch sehr verbessern, aber für den ersten Pool Besuch war das schon gut! Definitiv einer meiner neuen Lieblingsplätze auf der Prima….
Abends ging es dann los, zum zweiten Mal fuhr ich aus Hamburg los, die Strecke war dies Mal durch den Liegeplatz leicht anders, wir kamen nicht direkt an den Landungsbrücken und der neuen Elbphilharmonie vorbei und fuhren dann die Elbe hoch. Unglaublich viele Menschen saßen an diesem Abend an der Elbe und hatten einen Schönen warmen Sommerabend, was ein schöner Ausblick vom Schiff war.

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Ach, das Meer. Schon einfach immer die Antwort auf alles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s